Kali Sikaran Karlsruhe

Philippinische Kampfkunst und Selbstverteidigung beim PSV Karlsruhe

Die Wurzeln des Kali Sikaran finden sich in den philippinischen Kampfkünsten und in den Kampfkünsten Süd-Ost Asiens. Die Trainingskonzepte des Kali Sikaran sind einzigartig und für ihre Variabilität und Effektivität in den verschiedensten Verteidigungssituationen bekannt. Kali Sikaran enthält Techniken aus verschiedenen Systemen und Sub-Systemen. Die Haupteinflüsse sind im Panantukan (Philippinisches Boxen), Sikaran (Philippinisches Kickboxen), Einzel- und Doppelstockkampf,  Daga (Philippinischer Messerkampf), Kadena De Mano (Nahkampftechniken) and Dumog (Philippinisches Ringen und Hebeltechniken). Darüber hinaus ist Kali Sikaran stark von den Künsten Muay Boran und Pencak Silat beeinflusst. All diese Konzepte werden im Kali Sikaran zu einem vollständigen und effektiven Kampf- und Selbstverteidigungssystem vereint. Verbesserungen in einem Bereich (z.B. Einzelstock) führen automatisch und sofort zu Verbesserungen in anderen Bereichen. Durch die Kombination von waffenlosem und dem Training mit Waffen entwickelt der Schüler Geschwindigkeit, Koordination, Ausdauer, Kraft und Reflexe die seine Kampffähigkeiten und somit seine Fähigkeiten der Selbstverteidigung verbessern. Der Kali Sikaran Schüler wird darauf trainiert, sich jeder gegebenen Situation anpassen zu können.

 

Das Ausbildungsprogramm ist für jeden geeignet, der bereits eine Kampfsportart betreibt, aber auch völlige Neulinge können am Training teilnehmen. Ein spezieller Anfängerkurs ist hierbei nicht erforderlich!

 

Bei all dem konzentrierten und schweißtreibenden Training geht es uns, neben dem Selbstverteidigungsaspekt, vor allem um den Spaß in der Gruppe und die Freude an der Bewegung. Es herrscht eine freundliche und tolerante Atmosphäre, sowohl Quereinsteiger als auch völlige Anfänger sind jederzeit herzlich Willkommen!